fbpx

Für wen eignet sich ein High School-Aufenthalt in Australien?

Eignung für einen Schülertausch in Australien

Grundvoraussetzung für einen High School-Aufenthalt ist eine gewisse Neugier und die Lust, sich unbekannten Aufgaben und neuen Erfahrungen zu stellen. Unabhängig von dem Wunsch, die Koffer zu packen und sich in ein neues Abenteuer zu stützen, sollten Schüler und Schülerinnen aber trotzdem ein paar Voraussetzungen erfüllen.

Englisch

Auch wenn Australien ein Land mit bunter und vielfältiger Migrationsgeschichte ist, so spricht der Großteil der Australier im Alltag Englisch. Dies wird auch die Umgangssprache sein, die in der High School und in der Gastfamilie gesprochen wird. Die Fremdsprachenkenntnisse sollten also schon bei der Bewerbung einigermaßen gefestigt sein. Als grobe Orientierung empfehlen die meisten Austauschorganisationen:

  • mindestens drei Jahre Englischunterricht in der Schule
  • auf den letzten Zeugnissen eine 3 (befriedigend) oder besser in Englisch

Schülerstatus

Die Jugendlichen sollten bei der Ausreise zum Auslandsaufenthalt noch zur Schule gehen und auch nach der Wiederkehr die Schule im Heimatland fortsetzen (z.B. Berufsschule, Abitur). Unter Berücksichtigung dieser Vorgaben ergibt sich, dass die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem Australien-Austausch zwischen 15 und 17 Jahre alt sind. Besteht schon in jüngeren Jahren Interesse, kommen aber auch Programme ab 13 Jahren in Frage.

Oft wird als idealer Zeitpunkt für ein High School Jahr die Überganszeit zwischen Mittel- und Oberstufe genannt.

Charakter

Für die meisten Teilnehmer ist ein Schüleraustausch der erste Schritt in die Selbständigkeit. Das Verlassen des Elternhauses und der Schritt in ein völlig neues Umfeld erfordert von den Jugendlichen eine große Portion Mut. Spielt man ernsthaft mit dem Gedanken, einen Auslandsaufenthalt in Australien anzutreten, sollte daneben auch noch eine Portion Aufgeschlossenheit, eine Menge Neugier auf die neue Kultur und eine Prise Kompromissbereitschaft mitgebracht werden, um sich gut in einer neuen Gruppe einleben zu können.

Wer ein solches Abenteuer erleben möchte, sich aber momentan noch etwas zu jung oder unsicher fühlt, kann ja vielleicht den Programmstart ein Jahr verschieben? Man kann sich aber auch erstmal für drei Monate bewerben. Oftmals hat man die Möglichkeit das Austauschprogramm im Anschluss zu verlängern.

Gesundheit

Schülerinnen und Schüler die sich für einen Schüleraustausch in Australien interessieren, sollten gesundheitlich in einer guten Verfassung sein – sowohl physisch als auch psychisch. Alleine die Anreise mit dem Flugzeug, die oft mehr als 24 Stunden dauern kann, bedeutet eine große Belastung. Zusätzlich können einem die Zeitumstellung, ein neuer Tagesablauf und die fremde Umgebung zu schaffen machen.

In der Regel passen sich die Jugendlichen schnell an die neuen Situationen an. Trotzdem ist ein gründlicher Checkup bei einem Hausarzt Hausarzt und gegebenenfalls beim Spezialisten (z.B. Psychologe, Frauenarzt, Zahnarzt) empfehlenswert und in einigen Fällen sogar vorgeschrieben. Ehrlichkeit mit dem eigenen Körper ist hier das A und O, es nützt nichts sich selbst etwas vorzumachen!


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!


Keine Beiträge gefunden.

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Scroll to Top