fbpx

Kann ich mir die High School in Australien aussuchen?

Highschool aussuchen

Interessiert man sich für einen Schüleraustausch an einer australischen High School, bedarf es einiger Zeit, um sich darauf vorzubereiten. Es gibt viel zu entscheiden, wie: In welche Region möchte ich? Möchte ich lieber an eine öffentliche High School oder eine Privatschule? Welches Budget muss ich einhalten? Zwischen dem ersten Gedanken an einen High School Aufenthalt und der tatsächlichen Durchführung verstreichen meist einige Monate bis zu einem Jahr. In dieser Zeit beschäftigt man sich ausgiebig mit dem Land und den Möglichkeiten, die es dort gibt, so dass sich auch bald eine Präferenz zeigt, was man will.

Wie entscheide ich mich für eine High School?

Die meisten Organisationen arbeiten in Australien mit vielen verschiedenen öffentlichen Schulen und Privatschulen zusammen. So hat man als Schüler vor dem Austausch die Möglichkeit, sich die passende High School ganz nach den eigenen Wünschen hinsichtlich Fächer, Lage und Freizeitangebot zusammenzustellen. Eine gute Organisation berät natürlich auch zu den jeweiligen Schulen und hilft dabei, die passende Location auszuwählen.

Schulwahlprogramme

Die meisten Austauschorganisationen bieten die Wahl zwischen drei Austauschprogrammen – dem Länderwahlprogramm, dem Regionenwahlprogramm oder dem Schulwahlprogramm. Beim Schulwahlprogramm kann man seine konkrete Wunschschule angeben. Das bietet den großen Vorteil, dass man genau weiß, wo man hinkommt und sich gut auf den Schulbesuch einstellen kann. Dabei ist es wichtig, sich rechtzeitig an die Austauschorganisation zu wenden, damit man auch die Chance hat, einen Platz an der Wunsch High School zu bekommen.

Hat man keine genauen Wünsche bezüglich einer Schule, möchte aber in eine bestimmte Region kommen, dann ist das Regionenwahlprogramm eine gute Entscheidung. Diese Variante ist günstiger und man hat trotzdem die Gewissheit, in die bevorzugte Region zu gelangen. Perfekt für Jugendliche, die an den Strand wollen, eine Großstadt kennenlernen möchten oder in ländlichen Regionen zur Schule gehen möchten.

Die günstigste Variante ist das Länderwahlprogramm. Hier hat man auch keinen Einfluss mehr auf die Region. Wer offen ist und sich auf Neues und Unbekanntes einlassen will, der ist in so einem Programm gut aufgehoben.

Planung ist alles

Es lohnt sich in jedem Fall, sich möglichst frühzeitig für eine Organisation zu entscheiden, damit genügend Zeit für die Planung des Schüleraustauschs ist. Die meisten Austauschorganisationen erfordern eine Vorlaufzeit von sechs bis zwölf Monaten. Das bietet vor allem für den Schüler einen großen Vorteil, denn je früher er sich bewirbt, desto größer ist natürlich auch die Chance, einen Platz an seiner Wunschschule zu ergattern, falls dies gewünscht wird.

Es ist also sinnvoll, sich selbst schon frühzeitig auf die Suche nach einer passenden High School zu machen, die den eigenen Wünschen und Interessen entspricht. Hat man einen speziellen Orts- oder Schulfachwunsch, sollte dies der Organisation mitgeteilt werden, damit diese passende High Schools auswählen kann.

In jedem Fall bietet Australien eine enorme Auswahl an verschiedenen Bildungseinrichtungen: Überall im Land gibt es gemischte und nach Geschlechtern getrennte Schulen, die entweder in großen Städten, auf dem Land oder auch nahe der Küste liegen können. Was einem selbst am besten gefällt, kann und sollte man also der Organisation unbedingt frühzeitig mitteilen.


Diese Austauschorganisationen freuen sich auf dich!


Keine Beiträge gefunden.

Kataloge anfordern

Du möchtest etwas Handfestes? Bestell dir die Kataloge und Broschüren der Austauschorganisationen zu dir nach Hause – per Post oder per Mail!

Scroll to Top